Sportbörse Stammkunden
25 Jahre Sportbörse
Knowhow Skischuh
Bootfitting/Skischuh Anpassung
Fischer Vacuum-Fitting
Knowhow Alpinski
Rocker Spezial
Knowhow Protection
Knowhow Skiwear
Sportbörse Skiservice
Sportbörse Skiverleih
Verleih-Preise
AGBs/ Impressum
IHR WARENKORB
FISCHER VACUUM FITTING  

Schaum-Innenschuhe waren bisher das Maß aller Dinge, wenn es um individuell angefertigte Skischuhe ging. Jetzt kommt Fischer mit der grandiosen Idee, nicht nur den Innenschuh an den Fuß anzupassen, sondern
gleich die ganze Schale passgenau um Fuß und Unterschenkel zu formen.

Armin

Die Kunststoff−Techniker bei Fischer haben ein Schalenmaterial gefunden, dessen Temperatur−Stabilität deutlich höher ist, als das bisher verwendete PU. Fischers neues Vacu−Plast hat seinen optimalen Einsatzbereich bei minus 5° bis minus 15°Grad, behält auch bei tiefsten Temperaturen seine Elastizität (gleichbleibender Flex!) und ist nebenbei 15% leichter als PU.

Und obwohl das neue Schalenmaterial so Temperatur−unabhängig reagiert, wird es bereits
bei 80°Grad so weich und flexibel, dass es sich beinahe beliebig verformen lässt. Für das
Ausweiten der Schale wäre das also schon mal ziemlich effektiv.

Wie aber kann man diese Verformbarkeit nutzen, um die Schale näher an den Fuß zu bringen?

Da kam man auf die Idee, mit Druckluft und einem Kompressions−Sack die Schale gezielt an Fuß, Knöchel und Unterschenkel zu „pressen”. Und das funktioniert tatsächlich. Sensationell!

 

 

Das Vacuum−Fitting−Prozedere

Fuß− und Bedarfsanalyse gehen, wie immer, jeder Anpass− Arbeit voraus. Die Fußlänge ist beim Vacuum−Fitting entscheidend, die Fußbreite spielt eine untergeordnete Rolle, da sich die Schale im Vorfußbereich um bis zu 10mm verbreitern wird. Ebenso erwarten wir, dass sich die Vacuum− Schale problemlos um breite und schmale Füße, dünne und dicke Waden, hohen Rist und extreme Knöchel anpassen lassen wird. Schauen wir mal:

Das braucht’s
Das Vacuum-Fitting funktioniert natütlich nur mit Fischers Vacu-Plast Skischuhen. Neben der Vacuum-Station braucht es einen Heizofen, vorbereitete Einlagen, diverses Aufkleber-Material und Zehenkappen.

Schale aufwärmen
Die Fischer-Schale wird im Ofen innerhalb von 10 Minuten auf 80°Grad erwärmt. Danach ist das Schalenmaterial so weich und flexibel geworden, dass es für den folgenden Fitting-Vorgang vorbereitet ist.

Platzhalter
Moosgummi-Aufkleber sorgen im Ballenbereich für genug Platz und schützen einen hohen Rist vor zu viel Druck. Die Zehenkappen fixieren den Fuß korrekt Richtung Ferse im Innenschuh.

Pre-Fitting
Der Innenschuh wird in die Schale gesteckt, der mit Platzhaltern und Zehenkappe versehene Fuß steigt ein, die Schnallen werden mit leichtem Druck geschlossen. Dann werden Cooling- und
Kompressions-Pads um den Skischuh angelegt.

Vacuum Fit-Station
Fuß-, Knie- und Hüftstellung werden optimal ausgerichtet, die gewünschte Vorlage wird individuell eingestellt. Per Druckluft von 100 (Komfort) bis 300 (Race) Millibar wird der Skischuh innerhalb weniger Minuten um Fuß, Knöchel und Unterschenkel geformt.

Finish und Ergebnis
Das Ergebnis kann sich nach insgesamt nur 30 Minuten Arbeit wirklich sehen lassen: Wir schaffen es, breiten Vorfüßen und exponierten Knöcheln genug Raum zu geben. Wir formen den Schaft um stramme Waden, können schmalen Fersen und filigranen Fesseln satten Sitz und festen Halt geben und einem hohen Rist druckfreien Schalenschluss verschaffen. So vielseitig und so perfekt funktioniert das Vacuum-Fitting.

… und das Aller-Entscheidenste:
Die eigentliche Funktionseinheit des Skischuhs, die Schale, wird an die Anatomie des Fußes angepasst. Nicht nur für perfekten Sitz, sondern erst recht für die optimale Performance „on snow”. Und das zeigt der Vacuum Boot dann beim ersten Einsatz auf oder neben der Piste!

Die Vacuum-Modelle

 


Montag - Freitag: 10.00 - 19.00 Uhr

Samstag:  10.00 - 16.00 Uhr
Saisonöffnungszeit: 1.Oktober bis 2 Wochen nach Ostern

Sportbörse Münster
An der Germania Brauerei 7
48159 Münster
Tel.: 0251 - 274470
Fax: 0251 - 270374
© by SPORTBÖRSE
DER SKI SHOP